Liebe Grüße ... oder Wohin das Leben fällt 8+

von Theo Fransz
aus dem Niederländischen von Andrea Kluitmann

Premiere 11/03/2023

Studio Wiesendamm

Termine

11/
03/Sa Studio Wiesendamm / Premiere

„Das Stück erzählt von Begegnungen, die im wahren Leben nicht möglich sind.“
(Riccarda Russo)

Valentina ist zehn Jahre alt und versteht nicht, warum ihr Vater so überpräsent ist und ihr jeden Tag sagen muss, wie lieb er sie hat. Er hat ihr bisher wenig über sein Leben und seine Kindheit erzählt – und vor allem nichts über seine ewig abwesende Mutter. Als Opa Georg beginnt, immer verwirrter und vergesslicher zu werden, steht sein Umzug ins Pflegeheim bevor. Valentina und ihr Vater Juri versuchen, Ordnung in das räumliche und geistige Chaos von Opa Georg zu bringen. Bei den Aufenthalten in der Wohnung, in der Juri aufgewachsen ist, bahnen sich für Valentina magische Ereignisse an: Wer ist der zehnjährige Junge, der sich ebenfalls Juri nennt und behauptet, der erste Mensch im Weltraum gewesen zu sein? Wer ist dessen Mutter Tira, die angeblich beruflich alle Metropolen der Welt bereist hat – und hieß sie wirklich Tira? Und was ist das überhaupt für ein Name?

Theo Fransz’ Stück, das 2020 den Deutschen Kindertheaterpreis gewonnen hat, erzählt von der intensiven Begegnung dreier Generationen, in der Familiengeheimnisse gelüftet und neu gedeutet werden und Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft sich auf magische Art und Weise berühren. Dies ist die erste Regie-Arbeit von Riccarda Russo für das Junge SchauSpielHaus Hamburg.

Es spielen: Jara Bihler, Hermann Book, Severin Mauchle (Video) Alicja Rosinski

Regie: Riccarda Russo Bühne und Kostüme: Karolina Wyderka Musik: Matthias Schubert Dramaturgie: Stanislava Jević
Empfehlungen