Zur vorherigen Seite

Liebe Grüße ... oder Wohin das Leben fällt 8+

von Theo Fransz aus dem Niederländischen von Andrea Kluitmann
Regie: Riccarda Russo
Premiere am / 11/03/2023
Studio Wiesendamm
1 Stunde
8+
Liebe Grüße / Maris Eufinger
Liebe Grüße / Maris Eufinger
Liebe Grüße / Sinje Hasheider
Liebe Grüße / Sinje Hasheider
Liebe Grüße / Sinje Hasheider
Liebe Grüße / Sinje Hasheider
Liebe Grüße / Maris Eufinger
Liebe Grüße / Maris Eufinger
Liebe Grüße / Maris Eufinger
Liebe Grüße / Maris Eufinger
Liebe Grüße / Maris Eufinger
Liebe Grüße / Maris Eufinger
Liebe Grüße / Maris Eufinger
Liebe Grüße / Maris Eufinger
Liebe Grüße / Maris Eufinger
Liebe Grüße / Maris Eufinger
Liebe Grüße / Maris Eufinger
Liebe Grüße / Maris Eufinger

„Das Stück erzählt von Begegnungen, die im wahren Leben nicht möglich sind.“
(Riccarda Russo)

Anna ist zehn Jahre alt und versteht nicht, warum ihr Vater so überpräsent ist und ihr jeden Tag sagen muss, wie lieb er sie hat. Er hat ihr bisher wenig über sein Leben und seine Kindheit erzählt – und vor allem nichts über seine ewig abwesende Mutter. Als Opa Georg beginnt, immer verwirrter und vergesslicher zu werden, steht sein Umzug ins Pflegeheim bevor. Anna und ihr Vater Juri versuchen, Ordnung in das räumliche und geistige Chaos von Opa Georg zu bringen. Bei den Aufenthalten in der Wohnung, in der Juri aufgewachsen ist, bahnen sich für Anna magische Ereignisse an: Wer ist der zehnjährige Junge, der sich ebenfalls Juri nennt und behauptet, der erste Mensch im Weltraum gewesen zu sein? Wer ist dessen Mutter Tira, die angeblich beruflich alle Metropolen der Welt bereist hat – und hieß sie wirklich Tira? Und was ist das überhaupt für ein Name?

Theo Fransz’ Stück, das 2020 den Deutschen Kindertheaterpreis gewonnen hat, erzählt von der intensiven Begegnung dreier Generationen, in der Familiengeheimnisse gelüftet und neu gedeutet werden und Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft sich auf magische Art und Weise berühren. Dies ist die erste Regie-Arbeit von Riccarda Russo für das Junge SchauSpielHaus Hamburg.

Im Anschluss an die Schulvorstellungen ist ein interaktives Nachgespräch möglich. Anmeldungen dafür bitte an theaterpaedagogik-jsh@schauspielhaus.de

Empfohlen für die Klassenstufen 3-6

Pressestimmen:

Hamburger Abendblatt

„Liebe Grüße… Oder wohin das Leben fällt“ ist in der geradlinigen Regie von Riccarda Russo und dem herausragenden Spiel des Darsteller-Trios ein zutiefst berührender Theaterabend, der sich mit erstaunlicher Leichtigkeit über Generation hinwegsetzt.“

Hamburger Morgenpost

„„Liebe Grüße… Oder wohin das Leben fällt“ bringt raffiniert und gefühlvoll unsichtbare Bindungen und Brüche zum Vorschein, die drei Generationen verbinden und entzweien. […] der größte Anknüpfpunkt für das junge Publikum bleibt die Begegnung von Anna und ihrem kindlichen Vater. Das hat nämlich unübersehbare „Zurück in die Zukunft“-Vibes."